Sind Sie unzufrieden mit Ihrer Lebens- oder Rentenversicherung?

Wir haben die Lösung.

Mit dem Widerrufsjoker holen Sie Ihre Verluste zurück und erhalten einen Mehrertrag von bis zu 50%. Betroffen sind Policen aus den Jahren 1994 bis 2007. Auch wenn diese bereits gekündigt wurden.

Unsere Vertragsanwälte werden empfohlen von: FINANZTIP

Pressestimmen

Leistung

Was haben wir Ihnen zu bieten?

  • enge Kooperation mit einer spezialisierten Anwaltskanzlei
  • Erfahrung aus über 1.000 Fällen
  • Bundesweite Vertretung
  • Volle Transparenz
  • moderne Kommunikationskanäle
  • Rundumbetreuung durch unsere Vertragsanwälte

Was tun wir für Sie?

  • kostenfreie Prüfung durch spezialisierte Kanzlei
  • qualifizierte Beratung durch erfahrene Anwälte
  • Berechnung Ihrer Ansprüche
  • Kommunikation mit Ihrer Rechtsschutzversicherung
  • Vertretung in allen Phasen des Verfahrens
  • erfolgsbasierte Vergütung

Ablauf

Überprüfung

Übergeben Sie Ihrem Kundenberater Ihre Vertragsunterlagen (soweit vorhanden: Versicherungsschein, Versicherungsbedingungen, Verbraucherinformationen, Begleitschreiben, ggf. Kündigung). Unsere Vertragsanwälte überprüfen kostenfrei, ob auch Sie von dem Widerrufsjoker profitieren können. In höchstens drei Werktagen haben Sie das Ergebnis.

Beratung

Fällt die Prüfung postiv aus, bespricht Ihr Kundenberater mit Ihnen kostenfrei das weitere Vorgehen und bespricht mit Ihnen alle relevanten Fragen. Sie entscheiden anschließend, wie es weitergeht.

Durchsetzung

Wir kümmern uns umfassend um die Rückabwicklung Ihrer Versicherung. Dabei suchen wir zunächst immer die schnelle und friedliche Lösung. Sollte es nötig werden, setzen unsere erfahrenen Prozessanwälte Ihre Rechte vor Gericht durch.

Versicherungen

Mandantenstimmen

Das sagen unsere Kunden ...

Rückforderungsrechner

Bei der Rückabwicklung erhalten Sie nicht nur die von Ihnen gezahlten Beiträge zurück, sondern auch eine Nutzungsentschädigung. Der Rückforderungsrechner berechnet unverbindlich, welche Summe Ihnen zusteht. Bitte beachten Sie, dass die Berechnung der Rückerstattung bei fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherungen mit dem Rechner nicht möglich ist.

Häufige Fragen

Ziel des Gesetzgebers war es, das Machtgefälle zwischen Versicherungsnehmer und Versicherer auszugleichen. Deswegen bietet das Widerrufsrecht dem Versicherungsnehmer die Möglichkeit, innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Der Versicherer ist seit 1994 verpflichtet, ihn über dieses Recht schriftlich und korrekt zu belehren. Im Falle einer Falschbelehrung fängt die Widerrufsfrist nicht an zu laufen und das Widerrufsrecht besteht weiter – auch viele Jahre nach Vertragsschluss. Das ist ständige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Selbst ein bereits gekündigter Vertrag kann noch widerrufen werden.

Die Überprüfung der Erfolgsaussichten Ihres Widerrufs erfolgt kostenfrei. Sollten unsere Vertragsanwälte Ihrer Angelegenheit gute Chancen einräumen, stellen diese ebenfalls kostenfrei eine Deckungsanfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung und übernehmen die gesamte damit zusammenhängende Kommunikation. In aller Regel steht Ihre Rechtsschutzversicherung für alle Kosten ein. Diese Versicherung muss im Übrigen nicht schon beim Abschluss des Versicherungsvertrages bestanden haben. Das den Schaden auslösende Ereignis ist nach einem Urteil des BGH (Urteil vom 24.04.2013 – IV ZR 23/12) die Weigerung des Versicherers, den Widerspruch zu akzeptieren.

2014 entschied der Bundesgerichtshof in einem Grundsatzurteil, dass der Widerspruch auch bei bereits gekündigten Versicherungen möglich ist. Das gilt selbst dann, wenn zwischen der Auszahlung des Rückkaufwerts nach Kündigung und Widerspruch mehrere Jahre vergangen sind. Diese Rechtsprechung hat das oberste deutsche Gericht bereits in einer ganzen Reihe von Entscheidungen bestätigt.

In erster Linie erhalten Sie die eingezahlten Prämien zurück. Der Vorteil gegenüber einer Kündigung: kein Abzug von Abschluss- und Verwaltungskosten. Sie werden also nicht mit einem Rückkaufswert abgespeist, der meist unter der Summe der eingezahlten Beträge liegt. Außerdem haben Sie Anspruch auf Zahlung einer sog. Nutzungsentschädigung, d.h. Zinsen auf Ihre Einzahlungen. Bei fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherungen stehen Ihnen die durch den Fonds erwirtschafteten Gewinne zu. Verluste müssen jedoch anspruchsmindernd berücksichtigt werden. Abzuziehen ist ferner der faktisch genossene Versicherungsschutz, in der Regel eine verhältnismäßig geringe Summe (1–3 %).

Es gibt im Wesentlichen fünf grobe Fehler, die zur Unwirksamkeit der Widerspruchsbelehrung führen.

a) Widerspruchsbelehrung nicht deutlich hervorgehoben
Die Widerspruchsbelehrung ist nicht hinreichend deutlich von dem übrigen Vertragstext abgehoben. Springt die Belehrung bei der Durchsicht der Unterlagen nicht gleich ins Auge, ist die Warnfunktion der Belehrung nicht erfüllt.

b) Falsche Angabe der Widerspruchsfrist
Die Widerspruchsbelehrung weist nicht darauf hin, dass der Widerspruch fristgerecht erfolgt, wenn Sie ihn innerhalb einer 30-Tage-Frist (bei Verträgen die vor dem 8.12.2004 abgeschlossen wurden – 14-Tage-Frist) abgesandt haben. Entscheidend ist nicht der Zeitpunkt des Zugangs, sondern derjenige der Absendung.

c) Falsche Form des Widerspruchs
Für Versicherungspolicen aus der Zeit nach 2002, verlangt das Gesetz, dass die Widerspruchsbelehrung ausdrücklich auf die Textform und nicht auf die deutlich strengere Schriftform hinweist. Unterbleibt dieser Hinweis oder ist er falsch, ist die Belehrung fehlerhaft.

d) Fehlende Angaben zu den erforderlichen Unterlagen
Die Widerspruchsbelehrung ist auch dann unzureichend, wenn die Unterlagen, deren Erhalt den Fristbeginn auslöst, nicht vollständig benannt sind. Erforderlich ist der Hinweis, wonach die Widerspruchsfrist erst beginn, wenn der Versicherungsnehmer sowohl den Versicherungsschein als auch die Versicherungsbedingungen sowie die Verbraucherinformation nach § 10a VAG erhalten hat.

e) Widersprüchliche Belehrungen
Einige Vertragsunterlagen enthalten mehrere Widerspruchsbelehrungen. Weichen diese Belehrungen inhaltlich voneinander ab bzw. widersprechen sich sogar, dann fehlt es insgesamt an einer ordnungsgemäßen Belehrung.

Statistik

Versicherung

 

untersuchte Policen

in Stück

Falsche Widerspruchsbelehrungen

in Stück

Falsche Belehrungen 

in Prozent

52 35 67,31
124 82 66,13
37 30 81,08
88 59 67,05
39 29 74,36
102 61 59,8
64 42 65,63
93 87 93,55
78 59 75,64
60 41 68,33

Die Statistik basiert auf der Auswertung von insgesamt 737 in unserer Partnerkanzlei ausgewerteten Vertragsunterlagen.

Dokumenten Upload

Wir sind von Montag bis Freitag, von 8 bis 18 Uhr für Sie da.

AIST UG (haftungsbeschränkt)
Postfach 26 01 52
50514 Köln
T: 0221 – 986 559 12
F: 0221 – 986 559 13
E: info@juris-comfort.de




Kontakt

AIST UG (haftungsbeschränkt)
Postfach 26 01 52
50514 Köln
T: 0221 – 986 559 12
F: 0221 – 986 559 13
E: info@juris-comfort.de

Ich wünsche:
persönliche Informationen vor Ort
Ja telefonische Vorabinformation